CDU

Spazierfahrt durch Nieukerk

07. 10.16

Die Kerkener CDU-Fraktion radelte durch Nieukerk. Dabei standen 2 neue Baugebiete und die Aufstellungsorte f├╝r die Fl├╝chtlings-Unterk├╝nfte im Mittelpunkt.

Die CDU-Ratsmitglieder besuchen regelm├Ą├čig die Kerkener Ortschaften und Ortsteile, um politische Handlungspunkte unmittelbar zu betrachten. Denn Entscheidungen sollen regelm├Ą├čig aus der Kenntnis der Gegebenheiten getroffen werden. Und au├čerdem erhalten die B├╝rger Gelegenheit, mit zu radeln, Inhalte einzubringen oder Fragen zu stellen.

Diesmal waren in Nieukerk die Baugebiete Haeverfeld und Blauf├Ąrberei Besuchsorte.

Im Haeverfeld erl├Ąuterten die Bauunternehmer die Gesamtma├čnahme. Die Gelegenheit zum Besuch der H├Ąuser, insbesondere zur Besichtigung der Mietwohnungen lie├čen sich die Ratsmitglieder und Besucher nicht entgehen. Die Baufachleute erkl├Ąrten, was an den H├Ąusern und Wohnungen besonders ist, beispielsweise die Au├čenfassade und das flexible Raumkonzept. Vermietung und Verkauf laufen gut.

Gegen├╝ber dem Baugebiet liegt ein Grundst├╝ck, auf dem die Gemeinde H├Ąuser bauen will. Dem hatte der Rat schon zugestimmt.

Weiterer Besuchspunkt war das Grundst├╝ck an der Bahnseite der Oststra├če. Hier sind f├╝r die Fl├╝chtlinge vor├╝bergehend Containerl├Âsungen vorgesehen.

Beim Spaziergang ├╝ber den Friedhof wurden Informationen zu den geplanten Ma├čnahmen ausgetauscht. Au├čerdem war das andere, f├╝r Einfamilienh├Ąuser vorgesehene Grundst├╝ck zu besichtigen.

Letzter Besuchsort war das Baugebiet Blauf├Ąrberei. Dort sind schon einige Wohnungen bezogen. Die Gestaltung ist insgesamt sch├Ân, wenn auch die H├Ąuser recht m├Ąchtig wirken.

Den Abschluss bildete eine Gespr├Ąchsrunde in einer Nieukerker Gastst├Ątte. Hier konnten die Informationen nochmal aufgearbeitet werden. Auch kamen andere Themen wie Feuerwehr und die gemeindlichen Finanzen zur Sprache.