CDU

CDU-Antrag: Asphaltieren wassergebundener Decken

13. 09.18

An den B├╝rgermeister gesandt am 7.5.2019:

Ein B├╝rger hat beantragt, den wassergebundenen Weg zu seinem Haus zu asphaltieren. Das wurde seitens der Verwaltung zun├Ąchst abgelehnt, da in einem lange zur├╝ckliegenden Grundsatzbeschluss festgelegt worden war, dass eine entsprechende Asphaltierung in keinem Fall erfolgen soll.

Nun sollte der Grundsatzbeschluss m├Âglicherweise gekippt werden (Bau-, Umwelt- und Planungsausschuss, Top 8, Vorlage 493). Die CDU sieht zun├Ąchst Informationsbedarf und stellte daher folgenden Antrag:

„vor langer Zeit wurde ein Ratsbeschluss gefasst, nach dem in Kerken kein wassergebundener Weg mehr asphaltiert wird.

Aus gegebenem Anlass ( Antrag von Herrn … ) bitten wir um Mitteilung, wie viele┬á km wassergebundene┬á Wege mit Anlieger es in unserer Gemeinde gibt; also welcher Aufwand insgesamt anfallen w├╝rde, wenn alle entsprechenden Anlieger eine asphaltierte Zufahrt bekommen w├╝rden.

Nur dann k├Ânnen wir uns einen genauen Eindruck ├╝ber die Kosten machen. Gleichzeitig bitten wir um Pr├╝fung, welche Beteiligung seitens der B├╝rger in diesen F├Ąllen durch Satzung bzw. individuelle Vereinbarungen m├Âglich und zul├Ąssig sind.“

Reaktion:

Eine entsprechende Auflistung liegt zwischenzeitlich vor.