CDU

Ergebnis: Gemeinderat

20. 02.19

Der Kerkener Gemeinderat hat sich wieder ein umfangreiches Programm gestellt.

Es waren viele Besucher gekommen. Meistens stellten Sie Fragen und Statements

  • zum Ferienhausgebiet Eyller See. Die Besucher erwarten von Verwaltung und Politik, dass ihr Gebiet, das heute nur als Zweitwohnsitz zugelassen ist, zu einem normalen Wohngebiet umgewandelt wird. Dadurch entf√§llt einerseits die Gefahr, die H√§user als Dauerwohnsitz verlassen zu m√ľssen, und andererseits w√ľrden erwartete Verluste von teilweise √ľber 50 % nicht zum Tragen kommen. Doch der B√ľrgermeister konnte immer nur wieder betonen, dass das Heft des Handelns ausschlie√ülich beim Gesetzgeber liegt. Verwaltung und Politik w√ľrden sofort handeln, wenn es eine Handlungsoption gibt. (Das ist √ľbrigens in anderen Ferienhausgebieten nicht anders.)
  • zu einer geplanten Bebauung an der „Kleine Bleiche“, einer Seitenstra√üe in Nieukerk. Dort befindet sich ein Firmengel√§nde, das mit mehreren 5-Wohnungs-Geb√§uden bebaut werden soll. Ein Investor und Architekt hat beantragt, ein im Hintergrund liegendes Geb√§ude mit einem Flachdach zu versehen. Die vorderen, immer einsichtigen Geb√§ude sollen ein Staffelgeschoss und Schr√§gd√§cher bekommen. Rainer Hufschmidt, Kerkener CDU-Fraktionsvorsitzender machte deutlich, dass er mit Nachbarn gesprochen hat. Diese seien neutral bis positiv gestimmt. In der jetzigen Sitzung kamen allerdings nur negative Stimmen vor, auch von Menschen, die an anderer Stelle wohnen. (s. Top 4)

Weitere Tagesordnung:

4 Top BP Nk 6 – Paeschensdyck
Beschreibung Ein Antragsteller m√∂chte auf dem Gel√§nde an der Kleinen Bleiche gg√ľ. Beginenweg eine moderne Bebauung anlegen. Beantragt ist, dass nach neuem Recht zu bauen ist. Danach k√∂nnen Staffelgeschosse (zus√§tzliche Geschosse mit senkrechten W√§nden statt Schr√§gdachgeschoss) etwas gr√∂√üeren Umfang haben. Das wird nach der vorgelegten Planung f√ľr ein Haus im Hintergrund ben√∂tigt, die H√§user an der Stra√üe erhalten die auch nach altem Recht zul√§ssigen kleineren Wohnungen.
Es wird einstimmig beschlossen, das Thema zum n√§chsten BUP (19.3.) zu vertagen, um noch Gespr√§che mit den Nachbarn f√ľhren zu k√∂nnen.
(Vorlage 550)
CDU-Stimme
5 Top IHK ‚Äď Planung Krefelder Stra√üe – CDU-Antrag
Beschreibung Im Rahmen des IHK war im Dezember beschlossen worden. die Krefelder Stra√üe und Umfeld neu zu gestalten. Die L√∂sung des Konzeptes ‚ÄěBaum und Bogen‚Äú fand, auch von den Gesch√§ftsleuten und interessierten B√ľrgern, das gr√∂√üte Interesse.
Die CDU hat nun beantragt, dieses Konzept um das Konzept ‚ÄěShared Space‚Äú zu erg√§nzen. Dadurch w√ľrde ein f√ľr die Fu√üg√§nger eine ruhigere Situation entstehen. Einstimmig so beschlossen.
(Vorlage 548)
CDU-Stimme Wir möchten das.
6 Top IHK РGesamtförderantrag
Beschreibung F√ľr das Integrierte Handlungskonzept wird die Planung der n√§chsten 5 Jahre und damit der Rahmen der √∂ffentlichen Ausgaben und F√∂rderungen beschlossen. Die einzelnen Ma√ünahmen werden noch zu besprechen sein.
Das Konzept ist seit dem letzten Beschluss am 26.11.2018 deutliche ver√§ndert worden. Es gab noch viele Gespr√§chsbeitr√§ge. Der Planer Herr Hardt gab ausf√ľhrliche Erl√§uterungen. Insbesondere war ein Vor-Ort-Gespr√§ch mit der Bezirksregierung vom gleichen Tag von Bedeutung. Danach sind noch drei √Ąnderungen erforderlich. Bemerkenswert ist der Wegfall der Bahn√ľberbr√ľckung, diese ist nicht genehmigungsf√§hig.
Danach wurde einstimmig (bei 2 Enthaltungen) beschlossen, den Förderantrag zu stellen. (Vorlage 552)
CDU-Stimme

Nachlesen können Sie die offizielle Version im Ratsinformationssystem der Gemeinde Kerken.

Erläuterungen:

  • BUP = Bau-, Umwelt- und Planungs-Ausschuss
  • HFWA = Haupt-, Finanz- und Wirtschafts-Ausschuss
  • SKS = Schul-, Kultur- und Sozialausschuss
  • BP = Bebauungsplan (Al = Aldekerk, Ey = Eyll, Nk = Nieukerk, St = Stenden)
  • FNP = Fl√§chennutzungsplan
  • IHK = Integriertes Handlungskonzept