CDU

Fahrradfreundliche Gemeinde

26. 03.21

Wir haben am 25.3.2021 folgenden Antrag an den B├╝rgermeister gestellt:Antrag: Fahrradfreundliche Gemeinde

Kerken liegt in einer Umgebung, die zum Fahrradfahren einl├Ądt. Gleichzeitig liegt das Radfahren im Trend, viele Berichte auch der Wirtschaftsf├Ârderungsgesellschaft sowie die Verkaufszahlen der Fahrradh├Ąndler zeugen davon. Und Radfahren geh├Ârt beim Thema Klimaschutz an prominente Stelle.

Wir m├Âchten unsere Gemeinde diesbez├╝glich nach vorne bringen. Sicherlich ist schon einiges getan. Wir beantragen, unser Kerken zu einer fahrradfreundlichen Gemeinde weiter zu entwickeln.

Dazu geh├Ârt, dass Erfahrungen anderer Gemeinden, aber auch der deutschen Fahrradvertretung ADFC genutzt werden. Uns ist dabei bewusst, dass es kurz-, mittel- und langfristige Ma├čnahmen geben muss. Uns ist bewusst, dass daf├╝r Finanzmittel bereit gestellt werden m├╝ssen, F├Ârderungen von Land und Bund sind sicherlich m├Âglich. Uns ist bewusst, dass einige Ma├čnahmen nur zusammen mit dem Kreis Kleve erledigt werden k├Ânnen, doch auch der hat das Problem erkannt. Und uns ist klar, dass manchmal Abw├Ągungen zwischen Auto- und Fahrradverkehr zu treffen sind, das Auto ggfs. hinten angestellt wird.

Wir bitten, nach einem entsprechenden Ratsbeschluss regelm├Ą├čig, mindestens j├Ąhrlich im Bau- und Planungs-Ausschuss zu berichten.
Ende des Antrages.

Wir haben den Antrag bewusst allgemein formuliert. Wir erwarten einerseits Vorschl├Ąge der Verwaltung nach entsprechender Erkundigung, und wir k├Ânnen uns Einzelvorschl├Ąge durch Ratsmitglieder und B├╝rger vorstellen.